Baron Dental Clinic

Ästhetische Zahnfüllungen

Möchten Sie sich von alten oder unansehnlichen Füllungen trennen?
Wir haben einen hohen Anspruch an die Ästhetik unserer Arbeit. Das gilt für Zahnersatz und natürlich auch für den Bereich der Zahnfüllungen. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Zahnsubstanz erneuert und defekte Zähne wieder hergestellt werden müssen.
Am Ende soll immer ein Ergebnis stehen, mit dem wir und unsere Patienten zufrieden sind: Hohe Qualität und natürlich wirkender Zahnersatz!
Ästhetische Füllungen sind unsichtbar und ermöglichen ein natürliches Lächeln. Nachdem der Patient ein lokales Anästhetikum bekommt (Injektion), beginnt der Zahn und die engere Umgebung taub und gefühllos zu werden, was eine schmerzfreie Behandlung ermöglicht. Der Zahnarzt entfernt die Zahnkaries und erstellt daraufhin die ästhetische Füllung.
Mit Hilfe einer Füllung (Plombe) wird ein Teil des Zahnes ersetzt, der mit Karies befallen ist. Damit wird der beschädigte Zahn in seinen Ausgangzustand zurück versetzt.


Die Füllung ist eine Kombination zweier oder mehrerer chemisch verschiedener Materialien. Sie besteht aus drei Einzelteilen: der organischen Harzmatrix, anorganischen Füllpartikeln und einem Bindemittel. In die Komposita gehören auch noch Farbstabilisatoren, Inhibitoren, Pigmente und das Aktivierungssystem. Die ehemals oft angewandten Amalgamfüllungen (schwarze Plomben), die Quecksilber und Blei enthielten, werden heute nicht mehr gebraucht.
Der größte Unterschied zwischen Komposit-füllungen und Amalgamfüllungen liegt in der Ästhetik. Die Amalgamfüllungen sind grau, während die Komposit-füllungen einen zahnähnlichen Farbton haben.


Nach Einsetzung der Füllung kann in seltenen Fällen eine Überempfindlichkeit auf Kälte, Wärme oder während des Kauens auftreten, jedoch zumeist nicht länger als 10 Tage nach dem Eingriff. Ebenso kann einige Tage nach dem Eingriff der Bereich der Anwendung des Anästhetikums (Einstich) empfindlich sein. Mit der Zeit kann der Rand der Füllung (Plombe) eine dunkle Farbnuance bekommen, v.a. bei häufigerem Konsum von gefärbten Getränken und Lebensmitteln sowie Zigaretten.
Composite-Füllungen können nicht nur in Karies Fällen, sondern auch in verschiedenen Fällen bevorzugt werden. Zum Beispiel können Lücken zwischen den Zähnen (Diasteln) mit diesem Material ästhetisch geschlossen werden. Die Farbe wird den Nachbarzähnen und dem Gegengebiss selbstverständlich angepasst.